Dr. Michael Kupfer

Vorsitzender
Gütegemeinschaft Anti-Graffiti e.V.
Berlin
Bohnerwachs für das Brandenburger Tor? Bootslack am Reichstag? Die Konzepte für den Graffitischutz haben sich geändert. Heute werden Oberflächen so vorbehandelt, dass manchmal ein nasser Schwamm und wenig Spülmittel ausreicht, Graffitischmierereien zu entfernen. Neue Materialien und Techniken erlauben eine wirksame Bekämpfung der komplexen Graffitiproblematik. Um aber die technischen Grenzen nicht zu überschreiten und die Qualität zu sichern, ist das kollektive Wissen von Reinigungsbetrieben, Materialherstellern und naturwissenschaftlichen Institutionen gefragt. Die RAL-Gütezeichen Anti-Graffiti sind für das geprüfte Unternehmen oder das getestete Material Beleg, Teil des aktuellen technischen Stands der Graffitibekämpfung zu sein. Das Portal www.anti-graffiti-wegweiser.de hilft, Partner für die Graffitibekämpfung vor Ort zu finden oder durch Nachfragen vom kollektiven Wissen bei der Graffitibekämpfung zu profitieren.

Agenda

15.05.2019